Beratung an unserer Schule

An unserer Schule sind wir, Tanja Revering und Damaris Paul, als ausgebildete Beratungslehrerinnen tätig.

 

Wir beraten Lehrkräfte, Kinder und Eltern bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten. Dort, wo die unmittelbar an einem Problem Beteiligten nicht mehr weiterkommen, bieten wir unsere Unterstützung an.

 

 

In unserer Tätigkeit als Beratungslehrerinnen gelten wichtige Grundregeln:

 

1. Beratung ist vertraulich

Ohne Einverständnis erfährt niemand etwas über Dinge, die wir besprechen.

 

2. Beratung ist freiwillig

Die innere Bereitschaft für Beratung ist eine Vorraussetzung für eine gelungene Beratung.

 

3. Beratung ist Hilfe zur Selbsthilfe

Es werden keine Ratschläge erteilt, sondern wir unterstützen beim Finden individueller Lösungen.

 

 

Neben der Arbeit mit einzelnen Kindern gehören auch die Arbeit mit Schülergruppen, die Moderation von Gesprächen, die Zusammenarbeit mit Fachleuten innerhalb (Sonderpädagogin, Förderkoordinatorin) und außerhalb der Schule (ReBBZ) und die Vermittlung an andere Institutionen (Beratungsstelle Gewaltprävention, Beratungsstelle besondere Begabungen, Erziehungsberatungsstellen usw.) zu unseren Aufgaben.

 

Wünschen Sie ein Gespräch, so lassen Sie uns eine Nachricht über Ihr Kind, die Klassenlehrkraft oder das Schulbüro zukommen. Wir rufen Sie dann an und können einen Termin für ein Gespräch in unserem Beratungsraum vereinbaren.

 

 

Tanja Revering                               Damaris Paul