Klavierstunden im Unterricht

In Kooperation mit der staatlichen Jugendmusikschule Hamburg entstand im Jahre 2004 ein in Hamburg einmaliger Modellversuch: Klavierunterricht für Erst- und Zweitklässler in der offenen Schlussphase.
 
Interessierte Mädchen und Jungen erhalten einmal in der Woche in Kleingruppen von 5 bis 7 Kindern 30 Minuten Unterricht auf Digital-Pianos. In einem eigens dafür hergerichteten Raum steht jedem Kind ein eigenes Instrument zur Verfügung und es kann darauf mit anderen Kindern gemeinsam musizieren oder alleine mit Kopfhörer spielen.
 
Der Unterricht umfasst Improvisation, Notenlesen, Klaviertechnik, Gehörbildung, allgemeine musikalische Grundkenntnisse und Instrumentenkunde.
 
Zurzeit existieren an unserer Schule 7 Klaviergruppen.

Die teilnehmenden Kinder nehmen dieses besondere musikalische Angebot mit Freude wahr. Nach 2 Jahren können begabte und interessierte Kinder dann in den Nachmittagsunterricht, der wahlweise als Gruppenunterricht zu zweit oder Einzelunterricht stattfindet, wechseln.
 

Außerdem bietet die Jugendmusikschule auch Rhythmikkurse, Flöten- und Klarinettenunterricht an.